Ausblicke und Termine

Das Jahr 2019

eberswalde fair frühstücken

fair frühstück

Für jede und jeden mit Lust auf ein bio-regionales-faires Frühstück!

Veranstaltet wird das Frühstück von der Fairtrade Stadt Initiative, der Privatbäckerei Wiese, dem Globus Naturkostladen und der Krummen Gurke; logistische und finanzielle Unterstützung gibt es von der Stadt Eberswalde.

Ein Frühstücksticket für 5,-€ pro Person (ab Schulkindalter) sollte möglichst im Vorfeld erworben werden (dann können wir besser planen, aber eine spontane Teilnahme ist selbstverständlich möglich).

fair frühstück2

Dazu werden ab Anfang September an folgenden Orten der Stadt Anmeldelisten bereit liegen:

  • Innenstadt: Kaffeehaus Gustav, Bäckerei Wiese, Globus Naturkostladen, Forst- und Gingko-Apotheke, Touristinformation, Krumme Gurke.
  • Im Westend: Westend-Apotheke.
  • Im Brandenburgischen Viertel: Wald-Apotheke.

Ganz wichtig: bitte eigenes Geschirr (Teller, Schälchen, Glas/Tasse) und Besteck mitbringen – so bekommen wir eine bunte Tafel und sparen jede Menge Einweggeschirr.

Auch bei schlechtem Wetter findet das Frühstück statt, dann ziehen wir in die Mensa der HNEE auf dem Stadtcampus.

Warum so ein gemeinsames Frühstück?

Und warum „bio – regional – fair“?

Beginnen wir mit fair:

Seit Juni 2014 führt Eberswalde den Titel „Fairtrade Stadt“ und ist damit Teil einer internationalen Kampagne, die Kommunen dazu motiviert, sich bewusster mit dem Fairen Handel und seinen Zielen zu beschäftigen. Und das bedeutet:

  • Positionierung als innovative und weltoffene Stadt
  • Konkretes Zeichen für mehr Gerechtigkeit im internationalen Handel
  • Fördert Fairen Handel auf kommunaler Ebene
  • Stadt als positives Beispiel für die BürgerInnen
  • Vereint Akteure aus Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft
  • Übernahme sozialer Verantwortung
  • Handlungsoption für Umsetzung der Nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen (SDGs)

Jedes Jahr im September veranstaltet der Handel die sog. Faire Woche, die jeweils mit einem besonderen Aktionstag endet. In diesem Jahr ist es am 28.9. der Coffee Fairday.

Für diesen Tag planen zahlreiche Städte und Aktionsgruppen Aktionen zum Fairen Handel. Eberswalde wird mit der Frühstückstafel vertreten sein. Und der Verein TransFair e.V. betont seine Forderungen nach gerechten Arbeits- und Lebensbedingungen im Kaffeeanbau.

regional

Aber Fairness ist nicht nur auf den internationalen Handelsmärkten dringend notwendig, auch die Stärkung von regionalen ProduzentInnen und HändlerInnen ist angesichts einer ausufernden Globalisierung der Märkte und einer permanenten Zunahme der Marktmacht einzelner Giganten mehr als erforderlich. Und dabei geht es nicht nur um Arbeitsplätze, sondern auch um wichtige Aspekte des Klimaschutzes.

Womit wir unmittelbar zum nächsten Stichwort bio kommen, das im Prinzip keiner weiteren Erklärungen benötigen sollte.

Ein abschließender Gedanke:

Die Frühstückstafel möchte eine möglichst große Zahl unterschiedlichster Menschen zusammenbringen, die sonst eher nicht zu einem gemeinsamen Frühstück zusammen finden würden. Mit einem moderaten Teilnahmepreis möchten wir eine Teilnahme erleichtern. Auch ist uns eine wieder stärkere Wertschätzung von Nahrungsmitteln wichtig, die angesichts von „Kampfpreisen“ im Lebensmittelhandel verloren gegangen ist. Die angebotene Auswahl an Frühstückszutaten und die Verwendung der Nahrungsmittel soll dieses betonen. Und sollte am Ende des Frühstücks Essen übrig bleiben, dann wird auch dieses eine vertretbare Weiterverwertung finden.

Straßenfest Eberswalde

Und nach dem Frühstück geht es in der Ruhlaerstraße weiter mit einem schönen Event: dort findet bis in den Abend hinein das 3. Ruhlaerstraßenfest statt. Ein fröhliches Miteinander – nicht nur für die AnwohnerInnen!

 

Internationaler Frauentag 8.3.2019

Auch in diesem Jahr werden wieder Eberswalder Stadtschokoladen verteilt. Und jede kann es „treffen“, die am Vormittag in Eberswalde unterwegs ist. Viel Glück!

 

Schulwettbewerb 2019

Vom 19.2. bis zum 17.5. haben alle Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen Zeit, sich an unserem Wettbewerb zum Fairen Handel zu beteiligen.

Im Folgenden unser diesjähriger Aufruf:

Werdet kreativ und aktiv: Eure Aktionen zum Fairen Handel!

Zunächst einmal müsst Ihr Euch ein bisschen schlau machen:

  • Worum geht es im Fairen Handel? Was unterscheidet ihn vom normalen Handel? Warum ist er wichtig? Wem hilft er? Wie können die Ziele des Fairen Handels erreicht werden?

Mit diesem Wissen geht es dann weiter:

  • Was könntet Ihr zum Gelingen des Fairen Handels beitragen?

 Und das ist Eure diesjährige Aufgabe:

Ihr sollt Andere auf den Fairen Handel, seine Ideen und Ziele aufmerksam machen.

Dazu könnt Ihr Euch die verschiedensten Aktionen überlegen, diese durchführen und mittels eines Posters dokumentieren. Pro teil nehmender Klasse kann ein Aktions-Poster eingereicht werden.

Hier einige Anregungen für mögliche Aktionen:

  • Veranstalten eines Fairen Frühstückes
  • Fairer Kuchen-Basar für Eure Schule oder gerne auch woanders
  • Aktion im Rahmen von Projekttagen
  • Einzelthemen für Andere aufbereiten und damit „Aufklärungsarbeit“ leisten: z.B. über Faire Mode, Faire Smartphones, Faire Sportbälle, Faire Lebensmittel
  • Umfragen zum Fairen Handel durchführen
  • Aktion mit einem Einzelhandelsladen der Stadt durchführen
  • Eine Ausstellung zum Fairen Handel

(weitere Anregungen findet Ihr auch unter: https://blog.fairtrade-schools.de/ ; und www.jugendhandeltfair.de)

Und so sollte das Poster aussehen, das uns die Ermittlung der Gewinner ermöglicht:

  • Mit Texten und Bildern/Fotos dokumentiert Ihr für uns, wie Ihr vorgegangen seid (Recherche, Ideenfindung, Planung der Aktion), was Ihr konkret als Aktion veranstaltet habt und wie Eure Aktion von Anderen beurteilt wurde.
  • Postergröße: DIN A2 bis max. DIN A1

Gewinnen wird die kreativste Aktion!

Was gibt es zu gewinnen?

Ihr bekommt ein Paket voller Fairtrade-Produkte, die Euch begeistern werden, und zwar im Wert von:

1. Preis: 130,-€

2. Preis: 100,-€

3. Preis: 70,-€

(Bei Einreichung vieler sehr guter Aktionen behalten wir uns vor, das Los entscheiden zu lassen.)

Einsendeschluss: 17.5.2019. Abgabe im Globus Naturkostgeschäft in der Michaelisstraße. Bitte vergesst nicht, Namen, Klasse und Schule auf Eure Poster zu schreiben.

Wir wünschen Euch viel Spaß und Erfolg!

 

Das Jahr 2018

Faire Woche 2018: 14.-28.9.

Der Banana Fairday ist der diesjährige Abschlusstag der Fairen Woche. Unter dem Motto “ 9 von 10 Bananen verkaufen sich unter Wert“ finden deutschlandweit Aktionen statt.

In Eberswalde wird es am 28.9. im Globus Naturkost ein vielfältiges, köstliches Bananen-Menü geben sowie einen Informationsstand rund um das Thema Fairer Handel mit Schwerpunkt Bananen.

 

Klimaschutz-Aktionstag der Stadt Eberswalde: 9.6.2018

Entnommen der Webseite der Stadt Eberswalde: „Wie Klimapolitik aus Berlin, Brüssel oder Paris zu Hause erfolgreich umgesetzt wird, können Besucher am Samstag, dem 09. Juni 2018 auf dem Gelände der Deponie Ostend erleben: Beim großen Klimaschutz-Aktionstag der Stadt Eberswalde und der Kreiswerke Barnim sind Kinder, Jugendliche und Erwachsene herzlich dazu eingeladen, in zahlreichen Mitmachaktionen mehr über das Thema zu erfahren und zu lernen, wie sie Klimaschutz im Alltag leben können. Zahlreiche lokale Initiativen und Projekte, Unternehmen sowie Stadt und Kreiswerke stellen an diesem Tag ihr Engagement für den Klimaschutz vor.“

Mit dabei ist natürlich auch die Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE): Sie präsentiert u.a. die kürzlich eingeführten To go-Pfandbecher. Gefüllt mit fair gehandeltem Kaffee, der während des Tages gegen eine Spende ausgeschenkt wird, können diese ihren wertvollen Nutzen noch vervielfältigen!

 

Textil-Konsum neu denken

Unter diesem Motto steht unsere Aktion während der diesjährigen Fashion Revolution Week. Diese findet zum Gedenken an den Einsturz der Textilfabrik Rana Plaza (24.4.2013 in Bangladesh) statt, bei dem über 1100 Menschen starben und über 2400 Menschen zum Teil schwer verletzt wurden. Mit verschiedensten Aktionen wird auf die vorherrschenden Missstände in den Textilfabriken aufmerksam gemacht.

Im Globus Naturkostladen in der Michaelisstraße wird es vom 25.4. bis 2.5.18 einen Stand geben: mit Postern und Texten, Informationsmaterialien und fair gehandelter Kleidung zum Erwerb.

An der Aktion wird sich ebenfalls die Greenpeace Gruppe Eberswalde beteiligen, und es werden Arbeiten von Schülerinnen und Schülern der 7L des Alexander von Humboldt Gymnasiums zu sehen sein, die sich im Rahmen des Greenday Projektes ihrer Schule mit diesem Thema beschäftigt haben.

Wettbewerb 2018 für alle 5. Klassen an Eberswalder Schulen

Das Thema des zum 5. Mal statt findenden Wettbewerbes lautet:

Kinderarbeit – aber nicht im Fairen Handel!

Ihr kennt das: da will man eigentlich gerade chillen, zocken oder sich mit Freunden treffen und soll vorher noch die Geschirrspüle ausräumen, den Müll raustragen oder gar sein Zimmer aufräumen. Manchmal ist das in Euren Augen vielleicht schon Kinderarbeit.

Gemeint ist hier aber eine andere Art von Kinderarbeit, nämlich eine Arbeit unter Bedingungen, die es den Kindern und Jugendlichen beispielsweise nicht ermöglicht, zur Schule zu gehen und die ihnen gesundheitliche Schäden zufügen kann (das definiert die UN-Kinderrechtskonvention aus dem Jahre 1989).
Es wird geschätzt, dass ca. 11% aller Kinder und Jugendlichen zwischen fünf und zwölf Jahren unter ausbeuterischen Bedingungen arbeiten müssen.
Die wichtigste Ursache liegt in der großen Armut ihrer Familien, zu deren Lebensunterhalt sie gezwungen werden, mit zu verdienen.

Unsere Aufgabe an Euch:
Schreibt eine Geschichte über Kinderarbeit und beschreibt dann auch, warum es im Fairen Handel keine Kinderarbeit geben darf, wenn die Produkte als fair gehandelt gekennzeichnet werden wollen.
Hierzu einige Anmerkungen:
Eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt: Ihr könnt einen Sachtext schreiben, eine Geschichte, ein Porträt über eine Kinderarbeiter*in oder was auch immer Ihr möchtet.
Eure Texte sollten ca. 1-3 Seiten umfassen.
Ihr könnt die Texte alleine verfassen, aber auch mit mehreren zusammen.

Das Besondere in diesem Jahr:
Wir führen diesen Wettbewerb gemeinsam mit der Stadtbibliothek aus.

Und das bedeutet:
Eure Geschichten sollen nicht in irgendeiner Schublade verschwinden, sondern vorgelesen werden (von Euch selbst oder anderen).

Am 16.5.18 wird es dazu von 16.30 bis ca. 18.00 Uhr einen öffentlichen Vorlesenachmittag in der Stadtbibliothek geben. Zu diesem sind dann auch Eure Eltern, Großeltern, Lehrer und alle Interessierten eingeladen.
Außerdem werden wir die drei besten Beiträge mit Buchgutscheinen belohnen.
Und auf alle warten außerdem Kuchen, Kekse und Getränke aus Fairem Handel.
Wir sind gespannt und freuen uns sehr auf Eure kreativen Ideen.

Einsendeschluss: 20.4.2018. Ihr könnt uns Eure Texte zusenden (Claudia Ibisch, Schubertstr. 51, 16225 Eberswalde) oder im Globus Naturkostgeschäft in der Michaelisstraße abgeben. Bitte vergesst nicht, Namen, Klasse und Schule auf Eure Texte zu schreiben.

Wettbewerbsausstellung im Eberswalder Rathaus: 12.3.-9.5.2018

Poster mit Themen zum Fairen Handel von Schülerinnen und Schülern der 5. Klassen an Eberswalder Schulen:

Aufgrund der vielen tollen Poster, die uns von den Schülerinnen und Schülern auf unsere jährlich stattfindenden Schulwettbewerbe zum Fairen Handel erreicht haben, ist die Idee zu dieser kleinen Ausstellung entstanden.

Zu sehen sein werden Arbeiten zu den Themen:
Warum lieben Affen fair gehandelte Bananen?, Wettbewerbsthema 2016
und
Faires in Eberswalde – aber wo?, Wettbewerbsthema 2017

Und wessen Arbeiten werden zu sehen sein?
Beim ersten Thema sind es welche des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums und der Schwärzesee-Grundschule.
Mit dem zweiten Thema vertreten sind Arbeiten der Montessorischule, der Karl-Sellheim-Schule und des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums.

Begleitend dazu gibt es Informationen zum Fairen Handel und darüber, was es mit der Fairtrade-Stadt Eberswalde auf sich hat.

Viel Vergnügen!

Internationaler Frauentag am 8.3.2018

Es ist wieder so weit: Frauen lasst Euch überraschen. Wo? Das wird natürlich nicht verraten. Nur so viel: es wird kein fester Ort sein, vielmehr ist er ziemlich beweglich!

Seid gespannt!

Das Jahr 2017

Faire Woche, 15.-29.9.17

Am diesjährigen Abschlusstag der Fairen Woche, dem Kaffee-Aktionstag am 29.9., laden wir alle Eberswalder und Eberswalderinnen um 15.00 Uhr in das Café im Bürgerbildungszentrum Amadeu Antonio ein.

Fair gehandelter Kaffee –
mehr als eine Geschmacksfrage!

Schmeckt Fairer Kaffee überhaupt? Kommt das zusätzliche Geld, dass ich für fair gehandelten Kaffee bezahle überhaupt bei den Produzenten an? Und wenn ja, wird das Geld sinnvoll eingesetzt?
Diesen und anderen Fragen möchte die Initiative „Fairtrade Stadt Eberswalde“ beim Kaffee-Aktionstag zum Abschluss der
deutschlandweiten Fairen Woche mit Ihnen nachgehen.

Überzeugen Sie sich bei unserer Kaffeeverkostung selbst, ob IHNEN fairer Kaffee schmeckt und erfahren Sie von Prof. Harald Kächele (DUH) mit einem Vortrag, was das Besondere an fair gehandeltem Kaffee ist, ob und wie er Menschen in Ländern des globalen Süden hilft.

Schulklassen aufgepasst:

Wir laden alle 5. Klassen auch in diesem Jahr wieder zu unserem Preisausschreiben ein.

Faires in Eberswalde: Aber wo?

Das möchten wir von Euch wissen. Und so lautet unsere diesjährige Aufgabe:

In vielen Geschäften und auch einigen Gastronomiebetrieben der Stadt Eberswalde können wir Nahrungsmittel, Bekleidung und Kunsthandwerk aus Fairem Handel kaufen. Aber wissen das auch alle Eberswalderinnen und Eberswalder? Kennen sie die Geschäfte? Und ist ihnen bewusst, was mit fair gehandelten Waren überhaupt gemeint ist?
Mit unserem diesjährigen Wettbewerbsthema möchten wir durch Eure Mithilfe etwas schaffen, was allen Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt nützlich sein kann und so den Fairen Handel unterstützt.

Unsere Aufgabe an Euch:
Erstellt eine Karte der Stadt Eberswalde, auf der ihr kenntlich macht, wo es Waren aus Fairem Handel zu kaufen gibt.
Hierzu einige Anmerkungen:
Die Karte muss weder maßstabsgerecht oder geographisch genau sein; sie sollte nicht größer als 1 DIN A2-Blatt sein.
Sie soll vor allem ansprechend sein, also durch eine originelle Gestaltung die Eberswalder zum Betrachten einladen.
Zusätzlich sollte erkennbar sein, welche Art von Waren es jeweils in den Geschäften gibt.
Als eine Art Kartenüberschrift verfasst bitte außerdem in wenigen Worten Informationen zum Fairen Handel.

Wir sind gespannt und freuen uns sehr auf Eure kreativen Ideen.
Ihr könnt einzeln, in Gruppen oder im Klassenverband die gestellte Aufgabe erfüllen. Denkt daran, je mehr Einsendungen uns pro Klasse erreichen, desto höher ist die Gewinnchance pro Klasse, denn unter den schönsten Einsendungen wird die Gewinnerklasse per Los ermittelt.

Was gibt es zu gewinnen?
Ein leckeres und faires Frühstück für die ganze Klasse in der Maria-Magdalenen-Kirche (am 16.5., ab 10.00 bis ca. 12.30)! Im Anschluss daran könnt Ihr auf den Kirchturm steigen und Euch Eberswalde von oben anschauen; außerdem bekommt Ihr eine spannende Kirchenführung.

Eure erstellten Karten werden wir an verschiedenen Stellen in Eberswalde ausstellen und vielleicht auch drucken. Das hängt davon ab, was ihr uns für Karten einreicht.
Einsendeschluss: 28.4.2017. Ihr könnt uns die Arbeiten zusenden oder im Globus Naturkostgeschäft in der Michaelisstraße abgeben. Bitte vergesst nicht, Namen, Klasse und Schule auf die einzelnen Arbeiten zu schreiben.

Auf dem Programm der Kinder- und JugendUni der Bürgerstiftung Barnim-Uckermark steht in diesem Jahr auch eine Veranstaltung zum Fairen Handel. Am 15.3. geht es um die Frage: Wieso kann Schokolade fair sein?

150602-fair-trade-produkte-schoko-z-gepa-rapunzel-zotter-670x503

Fast schon gute Tradition: Am 8.3., dem Internationalen Frauentag, werden wir wieder eine Überraschungsaktion für die Eberswalderinnen durchführen. Wo und wann es wen treffen wird, das wird sich dann zeigen!

Das Jahr 2016

Fashion Fairday

Mein Lieblingsstück….Ich will´s fair! lautet das Motto des Fashion Fairdays am 30.9.

Die größte Aktionswoche des Fairen Handels in Deutschland, die in diesem Jahr zum 15. Mal statt findet, versucht mit über 2000 Veranstaltungen von Handel und Zivilgesellschaft den Fairen Handel bekannter zu machen.

Sie endet mit dem Aktionstag am 30.9., bei dem es in diesem Jahr um Textilien geht.

Mit einem Stand im Globus Naturkostladen werden wir von 15.00 bis 18.00 Uhr dabei sein.

Faire Kleidung – was heißt das? Und vor allem, was kann jeder von uns tun, damit es auch innerhalb der Textilherstellung weltweit fairer zugeht.

Wir liefern dazu gute Argumente, viele Informationsmaterialien und interessante Bücher und stellen Faire Kleidungsstücke und andere Baumwollprodukte vor. Die Bekleidung kommt aus einem tollen kleinen Laden in Berlin Kreuzberg, dem supermarché, und der Eberswalder Weltladen stellt eine Auswahl schöner Baumwolltaschen und Schals vor.

Warum lieben Affen fair gehandelte Bananen?

So lautet in diesem Jahr unsere Aufgabe des Preisausschreibens, das sich an alle 5. Klassen der Eberswalder Schulen richtet.

Und so sieht unser Aufruf zur Teilnahme aus:

Warum lieben Affen fair gehandelte Bananen?

Verwundert? Was der Faire Handel mit Tieren zu tun hat, fragt Ihr Euch? Nun, im Fairen Handel geht es nicht nur darum, den Bäuerinnen und Bauern in den sogenannten Entwicklungsländern gerechtere Preise für ihre landwirtschaftlich erzeugten Nahrungsmittel zu zahlen, sondern es wird gleichzeitig auch ein umweltverträglicherer Anbau gefördert. Auf verschiedenen Ebenen setzt der Faire Handel an, um die Lebensumstände der Menschen zu verbessern. Und so trägt eine Veränderung der Anbaumethoden und eine Umstellung auf eine ökologische und nachhaltige Produktion dazu bei, nicht nur für die Menschen, sondern natürlich auch für die dort lebenden Tiere die vorhandenen Lebensräume zu erhalten.

Unsere Aufgabe an Euch:

Sucht Euch ein fair gehandeltes Produkt aus (z.B. Reis, Quinoa, Couscous, Rohrzucker, Kakao, Pfeffer, Bananen oder ein anderes) und überlegt, wo es angebaut wird. Recherchiert Wissenswertes zu dem ausgewählten Produkt und zum Fairen Handel und schreibt Eure Informationen auf (maximal 1 Din A4-Blatt). Und welches Tier lebt dort? Erstellt uns zu einem Tier Eurer Wahl einen kurzen Steckbrief und illustriert ihn ansprechend. Selbstverständlich könnt Ihr beide Teilaufgaben auch als eine Gesamtaufgabe bearbeiten und darstellen.

Wir sind gespannt und freuen uns sehr auf Eure kreativen Ideen.

Ihr könnt einzeln, in Gruppen oder im Klassenverband die gestellte Aufgabe erfüllen. Denkt daran, je mehr Einsendungen uns pro Klasse erreichen, desto höher die Gewinnchance pro Klasse, denn unter den schönsten Einsendungen wird die Gewinnerklasse per Los ermittelt.

Was gibt es zu gewinnen?

Ein leckeres und faires Frühstück für die ganze Klasse im Zoo Eberswalde (am 3.5.16 von 10-12.30 Uhr)! Und im Anschluss daran eine Führung durch den wunderschönen Zoo. Außerdem wird es dort eine Ausstellung mit Euren Werken geben.

Einsendeschluss: 8.4.2016. Ihr könnt uns die Arbeiten zusenden oder im Globus Naturkostgeschäft in der Michaelisstraße abgeben. Bitte vergesst nicht, Namen, Klasse und Schule auf die einzelnen Arbeiten zu schreiben.

Eure Initiative Fairtrade Stadt

(Kontakt: Claudia Ibisch, Tel. 387334 oder E-Mail cibisch@gmail.com; auf www.fairtradestadteberswalde.wordpress.com könnt Ihr Euch über unsere Initiative informieren)

Auch in diesem Jahr werden wir den Eberswalderinnen und Eberswaldern  den Fairen Handel immer wieder mit Aktionen bekannter machen wollen.

Am Internationalen Frauentag, dem 8.3.2016, wird dazu die erste für die ausgewählten Frauen überraschende Aktion statt finden.

Wer wird sich in diesem Jahr über eine kleine Aufmerksamkeit aus Fairem Handel freuen dürfen?

Und auch das Preisausschreiben für alle 5. Klassen an Eberswalder Schulen ist bereits konzipiert und geht nach den Winterferien als Aufruf zur Beteiligung an die Schulen raus!

Das neue Jahr startete für alle Eberswalder Bürgerinnen und Bürger beim Neujahrsempfang der Stadt mit kostenlosem Kaffee aus Fairem Handel. Und nicht nur die Stadt, sondern auch die Märkische Oderzeitung schenkte fair gehandelten Kaffee in ihre beliebten MOZ-Tassen.

Das Jahr 2015

Weltladen Maria Magdalena

Immer dienstags von 15.00 bis 18.00 Uhr öffnet in der Brautkapelle der Maria-Magdalenen-Kirche der Weltladen Maria Magdalena seine Tür. Eine Gruppe ehrenamtlich Engagierter unterstützt damit das Ehepaar Karin und Hanns-Peter Giering in ihren Bemühungen, Nahrungsmittel und Kunsthandwerk aus Fairem Handel den Eberswalderinnen und Eberswaldern zu festen Zeiten anbieten zu können. Nach wie vor können die Waren auch während der sonntäglichen Gottesdienstzeiten sowie während anderer kirchlicher Veranstaltungen erworben werden.

Internationales Kochen mit fairgehandelten und regionalen Produkten

Am 30.10.2015 von 15 bis 18 Uhr wird es beim Kochen im Café der Volkssolidarität im Bürgerbildungszentrum Amadeu Antonio fair zugehen. Mit Zutaten aus Fairem Handel, ergänzt durch regionale Produkte, werden wir ein schmackhaftes Menü der südamerikanischen und afrikanischen Küche zaubern. Einzelheiten und Anmeldung wie immer bei diesem monatlich stattfindenden internationalen Kochevent im Büro der Volkssolidarität (Tel. 03334/818284).

Fairtrade-Ausstellung in der Eberswalder Stadtbibliothek

Vom  12.9. bis 26.9.2015 wird es in der Stadtbibliothek, im Bürgerbildungszentrum Amadeu Antonio in der Puschkinstraße 13, eine kleine Ausstellung zum Fairen Handel geben. Die Ausstellung fällt in den Zeitraum der deutschlandweit stattfindenden Fairen Woche.

Ausgestellt werden verschiedene fair gehandelte Nahrungsmittel wie z.B. Couscous, Quinoa und Reis sowie zu deren Verwendung anregende Kochbücher. Desweiteren gibt es neben allgemeinen Büchern rund um das Thema Fairer Handel eine kritische Auseinandersetzung mit Themen wie Kinderarbeit und Mode-Industrie.

Auch werden die Arbeiten des diesjährigen Schulklassenwettbewerbes ausgestellt (Gebäude der Stadt aus Fairtrade-Verpackungen gebaut).

Außerdem: Informationen zum Fairen Handel in Form von ausgestellten Postern sowie kostenlosen Broschüren zum Mitnehmen.

Am 25.9., dem diesjährigen Coffee-Fairday, findet von 14.00 bis 18.00 Uhr eine Kaffeeverkostung für alle Bibliotheksbesucher statt.

Fairtrade-Ausstellung_Bibl002

Fairtrade-Ausstellung_Bibl001

Aufruf zum 2. Preisausschreiben für alle 5. Klassen an Eberswalder Schulen

Der Aufruf an die Schulen ist raus, nun dürfen die Schülerinnen und Schüler aktiv werden. Das Aktionsende fällt zusammen mit der deutschlandweiten Frühstückskampagne, zu deren Beteiligung in jedem Jahr von TransFair aufgerufen wird.

(genauere Infos zum Preisausschreiben unter Was machen wir?)


Internationaler Weltfrauentag

Am 8.3.2015 ist er wieder da, der internationale Weltfrauentag. Und wir werden mit einer kleinen Aktion an einem noch geheimen Ort für überraschte Gesichter sorgen wollen. Also, liebe Eberswalder Frauen, seid gespannt und lasst Euch überraschen!

Das Jahr 2014

Eberswalder Erntedank-Markt am 5. Oktober 2014

Auch in diesem Jahr wird es ihn geben: den Erntedank-Markt rund um die Maria Magdalenen Kirche. Die Lokale Agenda 21 lädt wie jedes Jahr vor allem regionale Aussteller dazu ein, ihre Produkte zu präsentieren.

Da es auf dem Markt wie gewohnt auch einen Weltladenstand von Frau Giering geben wird, an dem sie u.a. Kunsthandwerk sowie Kaffee, Tee und Honig zum Verkauf anbietet, werden wir uns ihr mit einem Informations- und Verkostungsstand anschließen.

Neben der neuen Eberswalder Stadtschokolade wird es dort dann auch die Fairen Eberswalder Quinoakekse der Privatbäckerei Wiese zu kaufen und zu verkosten geben!

Faire Bananen zum 8. Eberswalder Stadtlauf am 7.9.2014!
(mehr dazu unter: Was machen wir?)

Faire Wochen im September 2014

Die Fairen Wochen vom 12. bis 26. September sind die größten Aktionswochen des Fairen Handels. Mit Informations- und Verkostungsaktionen wird in ganz Deutschland  auf die Fairtrade Bewegung aufmerksam gemacht. Den Abschluss der beiden Wochen bildet in diesem Jahr am 26.9. der Banana Fairday!

Bananen zählen mit zu den wichtigsten Produkten des Fairen Handels und dennoch stammen nur ca. 5% aller in Deutschland verkauften Bananen aus Fairem Handel.

Auch wir werden die Eberswalder Bürgerinnen und Bürger mit einer Aktion rund um die Banane auf den Fairen Handel aufmerksam machen!

Und was planen wir:

Am Banana Fairday, 26.9., werden wir als Bananen kostümiert auf dem Eberswalder Marktplatz Bananen aus Fairem Handel an die Marktbesucher verteilen. Dazu gibt es selbstverständlich auch Informationsmaterialien und anregende Gespräche!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s